Verhaltensregeln in einem Dojo
Das Verhalten in einem Dojo ist geprägt von den überlieferten Traditionen vergangener Tage. Sie tragen erheblich zur Atmosphäre bei die so wichtig und besonders für daß Aikidotraining ist.
- Schuhe aus.
Beim betreten des Dojo tauscht man seine Straßenschuhe gegen ein Paar Schlappen. Bei uns Abendländern löst das meist ein etwas befremdliches Gefühl aus.
- anlegen des Gi
Der Gi ist der Anzug des Aikidoka. Er besteht aus Jacke, Hose und Gürtel. Wie man den Gi anzulegen hat erfährt man von erfahrenen Aikidoka die immer gern bereit sind zu helfen.
- betreten der Matte
Vor dem Betreten der Matte verbeugt man sich kurz vor dem Photo des O Sensei das immer an einer Wand eines Dojos hängt. Anschließend kann man die Matte barfuß betreten.
- warm machen
Da man meist vor dem Sensei die Matte betritt sollte man die Zeit nutzen um sich auf daß kommende vorzubereiten. Daß kann sowohl körperliche als geistige Vorbereitungen beinhalten.
Den weiteren Verlauf eines Trainings werde ich weiter unten beschreiben.
Definition eines Dojo Exemplarischer Trainingsablauf